Kostenlos aus Denzlingen zur Gebäude.Energie.Technik 2012 in Freiburg am 4. März 2012

Die Gemeinde Denzlingen und der Verein „Strategische Partner – Klimaschutz am Oberrhein“ lädt interessierte Denzlingerinnen und Denzlinger zu einer Bustour nach Freiburg zur Messe Gebäude.Energie.Technik (GETEC) ein. Freier Eintritt! Schnell Anmelden – da nur begrenzte Sitzplatzanzahl!

Die Messe ist die größte Veranstaltung für Gebäude- und Sanierungsfragen in der Region: Auf 10.000 Quadratmetern präsentieren Hersteller, Händler, Handwerker, Dienstleister, Planer und Berater die neuesten Entwicklungen der Branche mit Blick auf Energieeffizienz und den Einsatz Erneuerbarer Energien. Für private Besucher, die sich über den Stand der Technik und die aktuelle Gesetzeslage informieren möchten, ist die GETEC (www.getec-freiburg.de) die ideale Anlaufstelle.

>> mehr Informationen

>> hier geht's direkt zur Anmeldung


Einladung zur Bürgerversammlung am 6. März 2012, 19.00 Uhr, im Kultur & Bürgerhaus

Die Gemeinde Denzlingen informiert im großen Saal über die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr. Nach der Information der Bürgerinnen und Bürger mittels eines Flyers im September 2011 wurden in der Zwischenzeit die notwendigen Daten erhoben. Das beauftragte Ingenieurbüro hat hierfür die im Liegenschaftskataster enthaltenen Daten mit den im Zuge der Begehung aller Grundstücke gewonnenen Daten ergänzt. Es ist vorgesehen, die für jedes Grundstück erstellten Datenblätter im März 2012 an die Grundstückseigentümer/innen zu versenden. Zuvor bietet die Gemeindeverwaltung allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit, sich über das Verfahren, über die Festsetzungen der Gemeinde in der neuen Abwassergebührensatzung und über Ihre Möglichkeiten im Zusammenhang mit den Datenblättern und den Festsetzungen für Ihr Grundstück zu informieren.

Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung
Detlev Bührer, Betriebsleiter


Denzlinger Rettungszentrum feierlich eingeweiht

Seit Freitag, 20.01.2012, ist ein lang ersehnter Traum erfüllt - Feuerwehr und Rotes Kreuz unter einem gemeinsamen Dach – 3,2 Millionen Euro zur Sicherheit der Bevölkerung investiert

Im Beisein von rund 200 geladenen Gästen aus nah und fern wurde das neue Denzlinger Rettungszentrum an der Vörstetter Straße unweit der großen Bahnunterführung offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. Die Freiwillige Feuerwehr und das Rote Kreuz, die bereits seit Dezember dort Einzug hielten und von dort aus sogar bereits wiederholt zu Einsätzen ausrücken mussten, werden künftig dort stationiert sein. Mit sichtlichem Stolz nahmen sowohl die Vertreter der Gemeinde wie die im Rettungszentrum tätigen Personen das neue Haus in Besitz und brachten allen Beteiligten ihren Dank zum Ausdruck.

 >> mehr Informationen