zurück zu AKTUELLES

Foto: Lena Sator, Azubi GVV

Gemeindeentwicklungskonzept Denzlingen 2030 - Bürgerumfrage beendet

Am Sonntag, 19. Juni 2016, endete der Befragungszeitraum für die Denzlinger Bürgerumfrage. Stolze 1.287 Rückläufer hat die Gemeinde online und in Papierform erhalten. Insgesamt wurden über das Wochenende nochmals 62 Papierfragebögen fristgerecht in den Briefkasten des Rathauses eingeworfen. Zusammen mit der regulären Post und den Tageszeitungen hat dieser hohe - aber sehr erfreuliche!- Rücklauf leider den Briefkasten am Sonntag  etwas verstopft. Wir bitten die Unannehmlichkeiten hierdurch zu entschuldigen. 1.287 Teilnehmer bei der Bürgerumfrage und damit fast 10 % der Denzlinger Einwohner – eine beachtliche Zahl! „Ich bin begeistert von der großen Resonanz, die meine Erwartungen und die des Gemeinderats übertroffen hat“ so Bürgermeister Markus Hollemann. „Das zeigt, wie viele Bürgerinnen und Bürger Denzlingens Zukunft mitgestalten wollen. Einen herzlichen Dank an alle, die bei der Befragung teilgenommen haben und für ihr Interesse an der weiteren Entwicklung Denzlingens!“

Nun geht es an die Auswertung der Antworten auf die insgesamt 45 gestellten Fragen. „In etwa zwei Wochen haben wir einen guten Überblick darüber, was die Denzlingerinnen und Denzlinger zu sagen haben“, so Dr. Jutta Breitschwerd vom Institut für kommunikatives Handeln, das mit der Auswertung betraut ist. Dann werden gute Entwicklungsideen aus den Fragebögen in der Ideenschmiede auf www.denzlingen2030.de veröffentlicht, damit sie dort weiter diskutiert und ausgearbeitet werden können.

Die Ergebnisse der Befragung werden am 22. September 2016 in der Zukunftswerkstatt vorgestellt. Aber vorher sind noch die Kinder und Jugendlichen am Zug: Am 6. und 7. Juli erkunden die Grundschüler Denzlingen in einer Ortsrallye, und am 8. Juli sind alle Denzlinger Jugendlichen ab 12 Jahren zum Jugendhearing eingeladen.

>> mehr Informationen zum Gemeindeentwicklungskonzept Denzlingen 2030