Paten für „Papstbänke“ in Denzlingen gesucht!

Nach dem Papstbesuch verkauft die Erzdiözese Freiburg die eigens hierfür produzierten 5.000 Sitzbänke. Interessierte können so ein Stück Zeitgeschichte erwerben. Diese langlebigen, massiven Holzbänke aus dem Schwarzwald sind jeweils bis zu 5 m lang und wiegen rund 140 kg. Jede „Papstbank“ ist ein Unikat und mit einem Schildchen versehen: „Papstbesuch 2011 Nr. xy von 5.000“. Für jede verkaufte Bank spendet die Erzdiözese Freiburg 30,00 € in den Benedikt-Ostafrika-Fonds zur Linderung der Not in Ostafrika. Die Gemeinde Denzlingen erwirbt mehrere „Papstbänke“, um diese an verschiedenen öffentlichen Plätzen in der Gemeinde aufzustellen. Der Einzelpreis für eine Papstbank beträgt mind. 350,00 € (siehe www.papstbank.de).

Die Gemeinde Denzlingen ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern nun Pate einer  „Papstbank“ in Denzlingen zu werden. Wenn Sie sich für eine Patenschaft interessieren und eine Sitzbank der Gemeinde und den Mitbürgern spenden möchten, ist dies steuerlich absetzbar. Sie erhalten hierfür vom Rathaus eine Spendenbescheinigung. Die Anbringung eines Hinweises auf den Spender ist möglich. Anfragen hierfür nimmt Frau Pfister, Tel. 07666/611-104 gerne entgegen.


Neuer Jugendgemeinderat konstituiert

Zur konstituierenden Sitzung kam der Denzlinger Jugendgemeinderat am Montagabend, 26.09.2011, im Sitzungssaal des Gemeinderates zusammen. Bürgermeister Markus Hollemann, der auch dieses Ratsgremium leitet, verabschiedete im Beisein von Jugendpfleger Frank Adler einige scheidende Mitglieder des bisherigen Jugendgemeinderates und verpflichtete gleichzeitig die neu gewählten Mitglieder in ihr Amt. Der Bürgermeister dankte den scheidenden Jugendvertretern für ihre mehrjährige Arbeit und ihr Engagement für die Jugend der Gemeinde. Zugleich bat er die neuen Jugendvertreter, ihr Amt sorgfältig und gewissenhaft auszuüben.

>> mehr Informationen


Betriebsausflug der Rathausbediensteten

Am kommenden Mittwoch, 21.09.2011, führen die Bediensteten der Gemeinde Denzlingen den diesjährigen Betriebsausflug durch. Die Bevölkerung wird darauf hingewiesen, dass an diesem Tag das Rathaus, Verwaltungsgebäude Hauptstr. 110, geschlossen bleibt.

Die Mediathek in der Rocca ist an diesem Tag ebenfalls geschlossen.

Wir bitten um Beachtung!


Gute Wünsche zum Schulbeginn!

Bürgermeister Markus Hollemann besuchte am 15.09.2011 die Erstklässler in der Grundschule Brückleacker und Grundschule Hauptstraße. Zur Stärkung überreichte er den Schulanfängern einen frischen Bioapfel und wünschte den Kindern im Namen der Gemeinde alles Gute zum Schulbeginn.


Frühe Kunstwerke des Denzlinger Künstlers Theodor Zeller gesucht

Im Dezember 2011 jährt sich zum 25. Mal der Todestag des Denzlinger Künstlers Theodor Zeller. In Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein Denzlingen plant die Gemeinde Denzlingen hierzu vom 5. bis 18. Dezember 2011 eine Ausstellung mit Werken aus der frühen Schaffenszeit des Künstlers.

Falls Privatpersonen solche Zeller Kunstwerke aus den Jahren bis 1940 besitzen und bereit sind, diese für eine Ausstellung der Gemeinde Denzlingen in der Galerie im alten Rathaus zur Verfügung zu stellen, bitten wir darum, vorab Fotos dieser privateigenen Kunstwerke an die Gemeinde Denzlingen spfister@denzlingen.de bis spätestens 31. Oktober 2011 zu mailen. Für weitere Fragen steht Ihnen im Rathaus Denzlingen gerne Frau Pfister, Tel. 07666/611-104, zur Verfügung.


Wir begrüßen unsere neue Verbandsbaumeisterin Frau Monauni

Am 12.09.2011 hat Frau Helga Monauni im Rathaus Denzlingen ihre Dienste als Verbandsbaumeisterin für die Gemeinden Denzlingen, Vörstetten und Reute angetreten. Wir wünschen der neuen Leiterin des Verbandsbauamtes einen guten Start sowie erfolgreiches Gelingen und viel Kreativität bei den verschiedenen Projekten in den Verbandsgemeinden!

 

Traktorenkorso in Denzlingen am Samstag, 10. September 2011

Wegen eines Festumzugs („Bulldogkorso“) kann es am Samstag, 10. September 2011, in Denzlingen ab 17.00 Uhr  im Denzlinger Ortstraßenenetz zu leichten Vekehrsbehinderungen kommen. Der Umzug führt nach Aufstellung am Recyclinghof (Lise-Meitner-Str.) über die Kirchstraße, Im Mattenbühl, Haupt-, Kronen-, Markgrafen-, Eisenbahnstraße wieder zur Hauptstraße bis zum „Hirschen“, dann über die Waldkircher-, obere Hindenburg-, Berliner-, Stuttgarterstr. zum Rondell St. Cyr, über die Allmend-, Elztr., Am Lossele, wieder Elzstr., dann über die Berliner-, Gerhard -Hauptmann-, Mauracher-, Hindenburg-, Brestenberg-, Berg-, zur Bahnhofstraße. Über den Kreisverkehr am Bahnhof geht es in die Schwarzwald- und Rosenstraße wieder in die Hauptstr. zum Festplatz am Heimethues, wo der Korso endet.
Die Bevölkerung wird um Verständnis und freundliche Aufmerksamkeit gebeten.


Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung

Aktuelles und Ausblick –
Bürgermeister Hollemann informiert und stellt sich ihren Fragen am Freitag, 2. September 2011 um 19.00 Uhr im Rocca-Saal.