Denzlingen stellt sich vor



>> Ausschnitt aus der DVD "Denzlingen ...... städtisches Leben mit dörflichem Charme",
erhältlich an der Infozentrale im Rathaus Denzlingen, VK 4,00 € <<


Denzlingen (234 m ü.NN) ist am Eingang von Elz- und Glottertal die südlichste und mit rund 13.700 Einwohnern die drittgrößte Gemeinde im Landkreis Emmendingen. Im unmittelbaren Einzugsgebiet leben rund 30.000 Menschen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte entwickelte sich das ursprüngliche Straßendorf zu einem Unterzentrum mit urbaner Infrastruktur, das als Wohn- und Geschäftsort beliebt und atttraktiv ist.

Blick vom Kirchtum der evangelischen Kirche St. Georg

 

Denzlingen verbindet auf eine besondere Weise städtisches Leben mit dörflichem Charme. Der Storchenturm im Unterdorf, die Kirche St. Georg und die Ruinen der St. Severins-Kapelle auf dem Mauracherberg sind altbekannte Wahrzeichen. Für das moderne Denzlingen stehen das 1995 erbaute Rathaus in der neu gestalteten Ortsmitte und das im Jahr 2003 eröffnete Kultur & Bürgerhaus. Mit rund 600 Veranstaltungen jährlich hat es sich schnell als bedeutendes Kultur- und Tagungszentrum im nördlichen Breisgau etabliert. Die ansprechende Architektur erfüllt alle Anforderungen an ein leistungsfähiges Kultur- und Tagungszentrum für Bürger und Gäste. Eingebettet in den erweiterten Stadtpark mit See bietet das energieoptimierte Haus Räume für Veranstaltungen aller Art. Ein Restaurant mit Sonnenterrasse und Ausblicken in den nahen Schwarzwald runden das Angebot ab.

Ein weiteres Schmuckstück ist seit August 2011 der neu gestaltete Festplatz am Heimethues, an dem zahlreiche Feste der Denzlinger Vereine statt finden.

 

                    

Von links nach rechts: Evangelische Kirche St. Georg, Storchenturm, St. Severins-Kapelle




Kultur & Bürgerhaus

 

Denzlingen ist eine familienfreundliche Gemeinde mit attraktiven Wohngebieten für Jung und Alt. Zahlreiche Kinderkrippen, sechs Kindergärten und ein Waldkindergarten, eine Grundschule mit zwei Schulhäusern, die Förder-, Werkreal- und Realschule, das Gymnasium sowie sechs Hortgruppen und weitere Betreuungsangebote von Vereinen bieten ein umfassendes Bildungs- und Betreuungsangebot für Kinder. Für die ältere Bevölkerung bietet Denzlingen mit zwei betreuten Wohnanlagen, einer Tagespflege und einem Seniorenheim ebenfalls ein breites Spektrum. Dazu kommen die vielfältigen Angebote der Volkshochschule Nördlicher Breisgau. Hervorragende Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie zahlreiche  Rad- und Wanderwege zum Kaiserstuhl oder in den Schwarzwald animieren zum Entspannen oder sportlichen Leistungen. Das Denzlinger Sport & Familienbad MACH´ BLAU bietet den Besuchern nach seiner Wiedereröffnung im Mai 2010 viele Attraktionen und eine großzügige Wellness- und Saunalandschaft. Rund 80 Vereine und die Kirchen sorgen für ein breites und vielfältiges Angebot im kulturellen, sportlichen und sozialen Bereich.

    

Von links nach rechts: Waldspielgruppe, Stadion an der Stuttgarter Straße, Sport & Familienbad "Mach´ Blau"


Für die vielzähligen sportlichen Aktivitäten und Einrichtungen sowie ihr Engagement im Bereich des Umweltschutzes zeichnete der Badische Sportbund und der Badische Gemeindeversicherungsverband die Gemeinde Denzlingen im September 2010 als "Sport- und umweltfreundliche Gemeinde 2010" aus. Mit ihren drei öffentlichen Stromtankstellen - auch die Gemeindeverwaltung nutzt Elektroroller -  zeigt Denzlingen, dass der Ort auch auf dem Feld der Elektromobilität ganz vorne mit dabei ist.

Zum Einkaufen laden rund 90 Einzelhandelsgeschäfte ein. Die Ortsmitte ist nach Abschluss der Ortskernsanierung zu einem beliebten Anziehungspunkt geworden. Eine große Zahl von Geschäften entlang der Haupt-, Rosen- und Hindenburgstraße, der Bauernmarkt im Kohlerhof, die "Rocca" - eine zum Kulturzentrum ausgebaute alte Zigarrenfabrik - mit Mediathek und Kulturcafé sowie die neugestalteten Plätze an der Glotter laden zum Einkaufen, Plaudern oder Kultur-Genießen ein.

Rocca- mit Mediathek und Kultur-Café

 

Der "Kauftreff" im Neubaugebiet und kleine Zentren in der Stuttgarter Straße und beim Bahnhof sichern die Versorgung der Wohngebiete. Die Gewerbegebiete liegen im Westen der Gemarkung, wo Handwerksbetriebe und national und global tätige Firmen in den letzten Jahren für einen erheblichen Zuwachs an Arbeitsplätzen gesorgt haben.

Die verkehrsgünstige Lage mit Anschluss an die B 3, B 294 sowie an die Rheintal-, Elztal-S-Bahn und DB-Regional- und Fernverkehr ab dem Bahnhof Denzlingen ist ein wichtiger Standortvorteil für die wachsende Zahl der Industrie- und Gewerbebetriebe.

Gewerbegebiet

 

Neben Handel und Gewerbe haben Landwirtschaft und Gartenbau in Denzlingen ihren Platz behauptet. Obst, Gemüse, Mais und Reben kennzeichnen die Landschaft. Tradition hat immer noch der Hofverkauf. Die Produkte der Landwirtschaft genießt man am besten in der ausgezeichneten Denzlinger Gastronomie.

Die Nutzung regenerativer Energien zum Schutz der Umwelt sind ein besonderes Anliegen der Gemeinde und seiner Bürgerinnen und Bürger, wie z.B. die zahlreichen öffentlichen und privat finanzierten Solaranlagen (Sport & Familienbad MACH' BLAU, Kultur & Bürgerhaus, Schulen, Seniorenzentrum, Rettungszentrum) oder das Wasserkraftwerk an der Rocca zeigen.

"Rebhuesli"

 

Internationale Kontakte pflegt Denzlingen mit seinen Partnerstädten Saint-Cyr-sur-Mer in Frankreich (Partnerschaft seit 1974), North Hykeham in England (Partnerschaft seit 1988), Cittá della Pieve in Italien (Partnerschaft seit 1993) und Konstancin-Jeziorna in Polen (Partnerschaft seit 2011). Darüber hinaus bestehen zahlreiche Schulpartnerschaften mit anderen Ländern.


Neues Rathaus


Auskunft:
Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 110, 79211 Denzlingen
Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Telefon (07666) 611 - 0
Telefax (07666) 611 - 125
E-Mail: gemeinde@denzlingen.de

 

>> zum Seitenanfang