zurück zu AKTUELLES

Sportarbeitskreis blickt zurück auf 40 Jahre organisierten Sport in der Gemeinde - Festakt am 23. März 2018 mit Sportlern und Vereinsorganisatoren

Was hätte besser als Vorprogramm gepasst für ein solches Jubiläum als die aktuelle Sportlerehrung für Erfolge aus dem Jahr 2017. Ein Raumwechsel und schon stand neben den aktuell Ausgezeichneten ein guter Teil derjenigen, die als Erste im Jahr 1978 für sportliche Erfolge ausgezeichnet wurden. Eine gelungene Idee von Bürgermeister Markus Hollemann, der in seiner Begrüßung an die ersten Schritte  des gemeinsamen Wirkens im Sportarbeitskreis (SAK) erinnerte. In einer sich stark vergrößernden Gemeinde waren neue Sportstätten gefragt und gemeinsames Planen und Handeln sehr sinnvoll gewesen. Männer wie Peter Kindt, Georg Remmert, Klaus Kokemüller, Manfred Wössner und Frank Kiefer setzten all ihre Energie für die Belange ihrer Vereinssportler ein. Zusammen mit der Gemeindeverwaltung konnten sie nach und nach vorbildliche Sportstätten wachsen sehen.

Die langjährigen Sprecher des Sportarbeitskreises Peter Kindt, Georg Remmert, Günther Psichholz und Robert Reichinger konnten über die Vereinsinteressen hinwegsehen und waren der Gemeinde kompetente Ansprechpartner in Sachen Sport. Aktionen wie das ebenfalls 40 Jahre währende Ferienprogramm für Heim-Urlauber, gemeinsame Sportfeste und das Mitwirken bei Gemeindefesten tragen aktiv zum Gemeindeleben bei. Robert Reichinger, der amtierende Sprecher des SAK, skizzierte das Zeitgeschehen seit 1978 und hob einige Höhepunkte heraus. Lebendig blieb die Geschichte bei Frank Kiefers Talk-Runde mit den Machern und Gründern des SAK, wobei einige amüsante Geschichten für Heiterkeit sorgten.

Selbst lange erfolgreich im Fußball für Denzlingen aktiv, gab Jürgen Sillmann im Gespräch einen Einblick in den Karriereverlauf eines erfolgreichen regionalen Sportlers. Am meisten gefreut hatten sich allerdings 15 ehemalige Sportler, die vor 40 Jahren die ersten Urkunden aus der Hand des damaligen Bürgermeisters Wolfram Dennig in Empfang nehmen durften. Und langweilig wurde es mit Sicherheit keinem beim abschließenden Büfett nach dem Motto: "Weißt du noch ...."

Dass Sportler sich allerdings noch wohler fühlen als im Saal wollen sie am Samstag, 7. Juli 2018, ganztätig im Stadion an der Stuttgarter Straße beweisen, wo die Denzlinger Sportvereine ein umfangreiches Mitmach-Angebot für alle Denzlinger anbieten. Zwanglos können die Bürger ohne Alterslimit Sportarten testen und ihren eigenen Fitnesszustand auf den Prüfstand stellen.

Robert Reichinger

Fotos: Gemeinde Denzlingen

       

  

Ehemalige geeehrte Sportler