zurück zu AKTUELLES

Verkehrsfreigabe der Hauptstraße (L112) in Denzlingen

Nach sechs Monaten Bauzeit konnten die umfangreichen Arbeiten in der Ortsmitte an Haupt- und Rosenstraße entsprechend der Terminplanung beendet werden. Nachdem bereits die Verkehrsfreigabe für die Rosenstraße fristgerecht Mitte Dezember 2018 erfolgte, konnte am 20. März auch die Hauptstraße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Projektkosten der Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Regierungspräsidium Freiburg betragen rund 1,1 Mio. €.

Die Gesamtkosten verteilen sich wie folgt:
a) Verkehrsanlagen (564.000 €):   Das Land Baden-Württemberg als Baulasträger der L 112 beteiligt sich mit rund 240.000 € an den Kosten. Es wurde u. a. ein neuer Unter- und Oberbau für die Landesstraße hergestellt. Die Gemeinde Denzlingen erhält rund 90.000 € an Fördermittel des Landes für Maßnahmen im Bereich des Sanierungsgebietes „Ortsmitte II“. Hierdurch wurden z.B. die Anlage einer Fußgängerüberquerungshilfe in der Rosenstraße und die damit verbundene Aufweitung des Einmündungstrichters realisiert. Durch die Umbaumaßnahmen ist ein gleichzeitiges Rechts- und Linksabbiegen in die Hauptstraße möglich.

b) Wasserversorgung (257.000 €): Erneuerung der über 100-jährigen Wasserversorgungsleitungen in der Hauptstraße

c) Kanalsanierung (219.000 €): Vorbereitung der noch ausstehenden Innensanierungsmaßnahmen mittels Inliner-Technik. Im Zuge der anstehenden Kanalsanierungen kann es noch vereinzelt zu Teil- oder Vollsperrungen von Straßenabschnitten für einige Tage kommen. Die Gemeinde wird hierüber informieren.
 
d) DSL-Leerrohrleitungen (52.000 €): Verlegung von Leerohren für die Option zukünftiger Glasfaserversorgung.

Eine besondere Herausforderung bei den Straßenbauarbeiten war die Vorgabe des Straßenverkehrsamtes und der Gemeinde an die ausführende Firma Vogel-Bau GmbH, Lahr die Befahrbarkeit der Straßen / einzelner Fahrtrichtungen soweit wie möglich aufrecht zu erhalten. Aufgrund der vorab durchgeführten Angrenzerinformationsveranstaltungen und der all wöchentlichen Mitteilungen über den Baustellenstand im Von Haus zu Haus waren die Anwohner entlang der Baustelle und der Umleitungsstrecken über den Baufortschritt stets informiert.

Die Gemeinde Denzlingen bedankt sich bei ihren Bürgerinnen und Bürgern, allen voran den besonders betroffenen Anliegern, für das aufgebrachte Verständnis und die Geduld in Anbetracht der leider nicht immer vermeidbaren Unannehmlichkeiten.

Ebenfalls danken wir den „Keller Ingenieuren“ für die Planung und Bauleitung sowie allen beteiligten Mitarbeitern der Firma „Vogel-Bau GmbH“ für die erfolgreiche Umsetzung. Ein technisch anspruchsvolles Projekt konnte im Rahmen des vorgegebenen Zeitraumes und im Rahmen der berechneten Kosten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.