Februar 2015

Altbürgermeister Höfflin feierte seinen 90. Geburtstag

Bürgermeister Markus Hollemann besuchte den Jubilar zuhause. Albert Höfflin war von 1954 bis 1972 Bürgermeister in Denzlingen. Mit seinem Weitblick prägte er maßgeblich die Entwicklung der Gemeinde. Hollemann gratulierte zu diesem besonderen Ehrentag und überbrachte namens der Gemeinde Denzlingen und persönlich die besten Glückwünsche für weiterhin gesundes Wohlergehen zusammen mit einem Präsent.


„1. Denzlinger Gesundheitstage“ am 27./28.02.2015: Wissen macht gesund

Eine positive Einstellung zum Leben trägt dazu bei, gesund zu bleiben. Aber, mal ehrlich, geht das immer? Und was ist mit gesunder Ernährung, mit „Gehirn-Jogging“ oder dem vermeiden irgendwelcher „Genuss-Gifte“. Es ist also nicht so ganz einfach, so richtig gesund zu leben. Und da sind dann jene Beeinträchtigungen gar nicht erwähnt, die vielleicht ererbt sind – wie beispielsweise Asthma - oder die Folge modischer Torheiten – wie beispielsweise HalluxValgus. Nicht zu vergessen das Burnout-syndrom, Ergebnis der immer intensiver werden Arbeitswelt im Zuge der Computerisierung. Man sieht: Gesundheit, überhaupt gesund bleiben – das ist ein weites Feld, das so einfach nicht zu bestellen ist...

>> mehr Informationen


Carsten Müller ist neuer Verbandsbaumeister

In der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Denzlingen-Vörstetten-Reute vom 04.02.2015 wurde Herr Carsten Müller zum neuen Verbandsbaumeister gewählt. Zum 1. März 2015 wird er sein neues Amt im Denzlinger Rathaus antreten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Denzlingen, Vörstetten und Reute freuen sich jetzt schon auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen Herrn Müller als künftigem Leiter des Verbandsbauamtes erfolgreiches Gelingen und viel Kreativität bei den verschiedenen Projekten in den Verbandsgemeinden!


Öffnungszeiten des Rathauses am Rosenmontag

Wir weisen darauf hin, dass das Rathaus, Hauptstraße 110, am Rosenmontag,  16. Februar 2015, geschlossen ist.


Bürgerstiftung Denzlingen – Projektvorschläge gesucht!

Der Stiftungsvorstand der Bürgerstiftung Denzlingen trifft sich erneut im März 2015. Dort soll über weitere Ausschüttungen noch in diesem Jahr, also die finanzielle Unterstützung von Projekten von Denzlingern für Denzlinger, beraten werden. Darum freut sich Bürgermeister Hollemann bis spätestens 4. März 2015 auf formlose, konkrete, schriftliche Vorschläge zur Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung, Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Landschafts- und Denkmalschutz sowie Sport in Denzlingen. Die Bürgerstiftung engagiert sich ausschließlich im Bereich der Gemeinde Denzlingen. „Es stehen über 3.000 € im Jahr zur Verfügung. Die auf mehrere Anträge verteilt werden. Erläutern Sie auf einer Din-A4 Seite ihr Projekt. Schreiben Sie, warum ihre Organisation einen Zuschuss zu ihrem Projekt bekommen sollen“, so der Vorstandsvorsitzende. Er ergänzt: „Erwähnen sie im Antrag auch, wann die Durchführung sein soll und wie die übrige Finanzierung des Projektes aussieht, denn die Bürgerstiftung werde nur einen Teil der Kosten übernehmen.“

Für weitere Fragen zur Bürgerstiftung Denzlingen oder der Möglichkeit, zuzustiften oder zu spenden steht neben Bürgermeister Markus Hollemann auch Kämmerer Detlev Bührer im Rathaus Denzlingen unter Telefon 076667/611-170 zur Verfügung. Anträge die später als 4. März 2015 eingehen, können nicht mehr in dieser Sitzung behandelt werden.


Fasnacht 2015 in Denzlingen

Die 5. Jahreszeit steht vor der Tür... . Zwischen dem sog. "Schmutzige Dunschtig" (Donnerstag vor Rosenmontag) und dem "Fasnet-Zischdig" (Fasnachtsdienstag) brodelt es auf den Straßen, auf dem Rathausplatz und im Kultur & Bürgerhaus! Traditionell wird die Fasnet am Schmutzige Dunschtig mit dem Narrenbaumstellen, der Bürgermeisterabsetzung und dem Hemdglunkerumzug mit anschließendem Narrentreiben auf dem Rathausplatz eröffnet. An den Folgetagen schließen sich diverse Aktivitäten auf den Straßen und im Kultur & Bürgerhaus an. Kehraus ist am Fasnet Zischdig (Fasnachtsdienstag) mit dem Narrenbaumfällen.

>> hier geht's zum Narrenfahrplan

>> Informationen zu den Umzügen/Straßensperrungen


Einladung zu einem Informationsgespräch mit dem Denzlinger Bürgermeister und den Fraktionen am 03.02.2015 um 19.30 Uhr, Quartierstreff im Sommerhof

Sehr geehrte Denzlingerinnen und Denzlinger,

wir laden Sie recht herzlich zum Informationsgespräch ein:

am Dienstag, 3. Februar 2015, 19:30 Uhr,
im
Gemeinschaftsraum, Quartierstreff im Sommerhof, Schwarzwaldstr. 1, Denzlingen.

Bürgermeister Markus Hollemann und die Fraktionsvorsitzenden der im Denzlinger Gemeinderat vertretenen Parteien und Gruppierungen stehen gemeinsam Rede und Antwort. Thema sind die Ereignisse der vergangenen Woche und die weitere Zusammenarbeit für Denzlingen. Bürgermeister Hollemann hat zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen am 29. Januar Stellung genommen. Auf die persönliche Erklärung, die unter www.markus-hollemann.de abrufbar ist, wird verwiesen.


Fundgegenstände im Januar 2015

Fundgegenstände können zu den üblichen Öffnungszeiten beim Rathaus, Bürgerbüro, abgegeben werden. Folgende Gegenstände sind im Monat Januar 2015 abgegeben worden und können beim Bürgerbüro – Fundbüro -, Tel. 611-108, -109, -111, abgeholt werden. Öffnungszeiten: Mo – Fr : 8.00 bis 12.00 Uhr und Do: 15.00 bis 18.00 Uhr. Hinweis: Das Eigentum an den Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, geht nach Ablauf von sechs Monaten nach Anzeige des Fundes auf den Finder bzw. auf die Gemeinde über.

>> hier geht's zu den Fundgegenständen


Information zum weiteren Baufortschritt in der Hindenburgstraße

Auf Grund des günstigen Witterungsverlaufes  war es der Baufirma im Januar noch möglich, die Tiefbauarbeiten im 2. Bauabschnitt der Hindenburgstraße fortzuführen. Der Fahrbahnbereich konnte bereits wieder teilweise aufgekiest werden, die Absteckungen für das nachfolgende Setzen der neuen Bordsteine im Einmündungsbereich der Mauracher Straße und entlang des nordseitigen Gehweges vor der Raiffeisenbank wurden hergestellt. Laut den mittelfristigen Wetterprognosen werden jedoch  in den nächsten Tagen die  Temperaturen tagsüber kaum die Nullgradgrenze in Bodennähe überschreiten und nachts stark in den Minusbereich abfallen. Deshalb können die Bordsteinarbeiten und der Einbau der wasserführenden Rinnenplatten  nicht ausgeführt werden.....

>> mehr Informationen


Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege

Im Hinblick auf die derzeitige Wetterlage weisen wir auf die bestehende Satzung über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung) hin. Auch machen wir darauf aufmerksam, dass gemäß unserer Streupflichtsatzung zum Bestreuen abstumpfendes Material wie Sand, Splitt oder Asche zu verwenden ist. Die Verwendung von auftauenden Streumitteln ist verboten. Sie dürfen  ausnahmsweise bei Eisregen verwendet werden; der Einsatz ist so gering wie möglich zu halten. Ein Verstoß gegen die Satzung kann mit einer Geldbuße bis zu 500 Euro bestraft werden.

Der Einsatz von Streusalz stellt eine gravierende Belastung für Erdreich, Grundwasser und Pflanzen dar.... >> hier geht's weiter


Bürgerinformation zum Rahmenplan Hauptstraße und Sanierungsgebiet Ortsmitte II am 02.02.2015 im Kultur & Bürgerhaus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Jahre 2014 wurde die Gemeinde Denzlingen erfolgreich in ein Programm der Städtebauförderung aufgenommen. Im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Aktive Stadt-und Ortsteilzentren“ hat die Gemeinde Denzlingen das Gebiet „Ortsmitte II in Denzlingen“ zur Förderung angemeldet. Mit der „Sanierung der Ortsmitte II“ sind Zielsetzungen verbunden, wie z.B. Stärkung der Ortsmitte als Wohn- und Geschäftsstandort, Erhalt des Ortsbildes, der Identität und Authentizität als unverwechselbaren Kern, aber auch Grundstücksneuordnung-en, die Neugestaltung von Straßen und Plätzen, Erhöhung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum und eine nachhaltige Siedlungsentwicklung durch innerörtliche bauliche Entwicklung...

>> mehr Informationen


BürgerEnergiegenossenschaft Denzlingen kooperiert mit den Stadtwerken Emmendingen

Die BürgerEnergiegenossenschaft Denzlingen bietet Mitgliedern und Freunden ab sofort einen eigenen Stromtarif. Stromlieferung und Abwicklung übernehmen dabei die Stadtwerke Emmendingen. Am 12. Januar 2015 wurde in Emmendingen der Kooperationsvertrag unterzeichnet. Auf der Suche nach einem Partner für das Vorhaben, den DEnG-Mitgliedern und Freunden einen eignen Ökostromtarif anbieten zu können, traten die Vorstände der Bürgerenergiegenossenschaft Denzlingen (DEnG) im vergangen Jahr an die Stadtwerke Emmendingen heran. Die anschließenden Verhandlungen waren schnell von Erfolg gekrönt und so konnte am 12. Januar 2015 der Kooperationsvertrag zwischen Stadtwerken und DEnG unterzeichnet werden.

>> mehr Informationen